Rückstellung

 

Rückstellungen sind im Rechnungswesen Passivpositionen in der Bilanz. Aufpassen muss man, dass man die Rückstellungen nicht mit den Rücklagen verwechselt. Die Rücklagen gehören nämlich zum Eigenkapital.

Nach § 266 Abs. 3 B I-III HGB werden Rückstellungen in Pensions-, Steuer- und sonstige Rückstellungen unterteilt. Gebildet werden müssen sie laut § 253 Abs. 1 Satz 2 HGB nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung. Dabei sind die Grundsätze der Vorsicht und Sorgfalt zu beachten. Fällt der Grund für die Bildung der Rückstellungen weg, dann dürfen diese gemäß § 249 Abs. 2 HGB aufgelöst werden.